Startseite

Herzlich willkommen beim Obst- und Gartenbauverein Gernlinden

Wer einen Garten bepflanzt hat, spürt, dass er der Welt Gutes getan hat.
(Charles Dudley Warner/ Schriftsteller)

Unser nächster Stammtischtermin ist am Dienstag, 16. Juli um 19:30 Uhr,  in. der Sportgaststätte Gernlinden.


Achtung Vergünstigung!
Der Verein hat beim Hagebaumarkt Fürstenfeldbruck eine Großkundenkarte, das bedeutet, dass Einkäufe über den Obst- und Gartenbauverein Gernlinden e.V. unter Vorlage der Mitgliedskarte und der Kunden-Nr.: 5645323 mit einem Sofortrabatt von 10 % getätigt werden können.

Busreise des OGV im Juli 2024:
4 Tage „Erlebnisfahrt Thüringen“ vom 1.07.  bis 4.07.2024.
Nach Gotha, Kyffhäuser-Denkmal (zu Ehren Kaiser Wilhelms I), Besuch des größten Rosarium der Welt in Sangerhausen,  
Stadtführung in Erfurt und Gotha. Anmeldung bei Paul Müller (Tel. 08142-4626600)
Reisebeschreibung  „Erlebnisfahrt Thüringen„: —–> PDF- Reise-Beschreibung

Die Streuobstwiese

Die Streuobstwiese und ihre Bedeutung.  —> weiter lesen pdf: _Streuobstwiese


Kleines Informationsblatt Wildbienen und Honigbiene:
Der bayerische Landesverband für Gartenbau und Landespflege hat ein Informationsblatt über Wild- und Honigbiene in seinen Garten-Info-Blättern abgelegt.  
Honigbienen, Wildbienen, Hummeln :  lesen —> pdf:_Garten-Info Bienen Wildbienen
Allgemeines Info-Blatt über Bienenweiden:  lesen —-> pdf: _Garten-Info Bienenweiden

Der Phänologische Kalender —>  weiterlesen__pdf  __Der Phänologische Kalender

Blume – Baum – Vogel des Jahres 2024:  Blume: Die Grasnelke
                                                                                           Baum: Die Mehlbeere
                                                                                           Vogel: Der Kiebitz
—-> hier können Sie nachlesen:   _PDF 2024_Blume-Baum-Vogel des Jahres


Buchtipp:
Balkongärtnern super einfach
Obst, Gemüse und Kräuter, die garantiert bei jedem wachsen

Sie haben noch keinen grünen Daumen, möchten aber gerne etwas auf Ihrem Balkon anbauen und ernten? Dann finden Sie in diesem Buch genau die richtigen Infos zum Einstieg. Gut 350 Fotos zeigen, was wann wie aussehen sollte und was dann zu tun ist. Lernen Sie knapp 60 Gemüse-, Obst- und Kräuterarten mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden kennen und suchen Sie sich je nach Standort und Vorlieben das passende für Ihren Balkon aus. Mit den zahlreichen Stepfotos und Schritt-für-Schritt-Erklärungen sowie den einleitend beschriebenen Basics zu Ausstattung, Substrat, Dünger und Wasserversorgung steht der ersten eigenen Ernte nichts mehr im Wege. Viel Spaß beim Pflanzen, Säen, Ernten und Naschen!
Balkongärtnern super einfach. Obst, Gemüse und Kräuter, die garantiert bei jedem wachsen. Jean-Michel Groult, Claudia Arlinghaus. 2022. 144 S., 362 Farbfotos, Klappenbroschur. ISBN 978-3-8186-1028-9.    € 16,95.   ET-Ist: 13.01.2022

Informationen zu Balkongemüse und Balkonblumen:

—-> hier zu Informationen___pdf: _Fachblatt-Obst-und-Gemuese-auf-Balkon-und-Terrasse
                                                                              Merkblatt-Gemüse-und-Obst-für-Balkon-und-Terrasse

   —-> Balkone und Terrassen gestalten ____pdf:   _Balkone und Terrassen gestalten                                                                   



Gartenarbeiten im Juni:

Die folgenden Texte im Gartenkalender, In Anlehnung an: LOGL-Gartenkalender & naturimgarten.at :

GARTENKALENDER

Gemüseaussaaten
Diesen Monat können folgende Gemüsearten im Freiland ausgesät werden: Chicorée, Löwenzahn, Radicchio, Möhren, Petersilie, Buschbohnen, Stangenbohnen, Feuerbohnen, Kürbis, Gurke, Zuckermais, Markerbse, Zuckererbse, Spargelerbse. Auch Radieschen und Rettich. Bei diesen Arten sollten Sie auf schossfeste Sommersorten achten. Erbsen, Bohnen und Mais sollten vor der Aussaat eine Stunde in lauwarmem Wasser vorquellen. Das beschleunigt das Keimen.

Aussaat von Stangenbohnen
Bei der Saat von Stangenbohnen gilt die Devise: Weniger ist mehr! Legen Sie maximal sechs Samen pro Stange, da die üppige Laubentwicklung sonst die Blütenbildung hemmt. Das langsamere Abtrocknen des dichten Laubes erhöht zudem die Krankheitsanfälligkeit der Pflanzen.

Pflegemaßnahmen an Rosen
Rosen sollten nur bis Juli gedüngt werden. Spätere Düngergaben verhindern ein Ausreifen des Holzes. Dadurch können die Pflanzen im Winter Frostschäden erleiden. Schneiden Sie verblühte Rosen regelmäßig aus. Der richtige Schnitt sollte so erfolgen, dass er oberhalb des ersten bzw. zweiten voll entwickelten Blattes erfolgt.

Kartoffelkäfer ansammeln
Werden Kartoffeln jedes Jahr an demselben Platz angebaut, haben Kartoffelkäfer ein leichtes Spiel: Sie brauchen ihre Wirtspflanze nicht lange zu suchen. Sammeln Sie Käfer, Maden und die gelben Eigelege auf der Blattunterseite ab, damit die Tiere die Kartoffelblätter nicht zu sehr dezimieren. Das geht zu Lasten der Knollen.

Gartenteich 
Wasserpflanzen werden nur zwischen Ende April und Oktober gehandelt. Jetzt ab Mai ist die richtige Pflanzzeit. Nun lässt sich auch feststellen, welche Pflanzen den Winter in der Gärtnerei lebend überstanden haben und welche nicht. Verwenden Sie zum Pflanzen nur nährstoffarme Substrate wie Kies oder Sand, denn ein Gartenteich wird durch Mutterboden und Humus schnell überdüngt.

Regenwasser auffangen
Auch Wassertonnen können wieder in Betrieb genommen werden, damit im Laufe des Jahres frisches Regenwasser zur Verfügung steht. Gerade viele Zimmerpflanzen vertragen auch das weiche Wasser aus den Niederschlägen besonders gut.

Kaffeesatz gehört immer auf den Kompost
Kaffeesatz gehört nicht in den Mülleimer, sondern immer auf den Kompost. Er lockt Regenwürmer an, die den organischen Abfall in wertvollen Humus verwandeln. Tipp: Blumenerde wird lockerer, wenn man sie mit etwas Kaffeesatz vermischt.

Weitere nützliche Informationen finden Sie auf der Seite „OGV-Gartentipps“.
Schauen Sie rein und empfehlen Sie uns weiter!

 Vorschau auf interessante Ausstellungen und Führungen:
Botanischer Garten München – Nymphenburg:
Programm der jeweiligen Führungen und Ausstellungs-Highlights siehe auch im Internet unter „Botanischer Garten München“
Sonntag 9.Juni:   Familienführung: Die Tiere des Botanischen Garten
                                                     
Freiland- und Gewächshausführung mit Herrn Prof.  Dr.Simon Pfanzelt 
                                                     Treffpunkt 10:00 Uhr vor dem 
Gewächshauseingang (keine Anmeldung notwendig) 
Samstag 15.Juni:   Blüten und ihre Bestäuber
                                             für Familien mit Kindern ab 7 Jahre, mit Frau Dr. Kathrin Kurbasik
                                                    Dauer und  Treffpunkt 15 -17:00 Uhr vor dem 
Gewächshauseingang (Anmeldung ab dem 27. Mai notwendig) 
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     

Sonnenaufgang –  Sonnenuntergang   Maisach —->  Mai 2024   und  Juni 2024
Quelle:  sunrise-and-sunset
                                                                                                          1.Mai                  31. Mai                          1. Juni                        30. Juni

Sonnenaufgang                                                                      5:56 Uhr              5:20 Uhr                         5:19 Uhr                    5:19 Uhr
Sonnenuntergang                                                                 20:28 Uhr            21:05 Uhr                     21:06 Uhr                 21:17 Uhr
Tageslänge                                                                               14
:31 Std.             15:44 Std.                      15:46 Std.                 15:58 Std.
Tageslänge gegenüber  31. Mai 2024                                                                                        +
 2 Minuten             14 Minuten    


Die für Gernlinden-Nord gemessene Niederschlagsmenge je Monat, in Liter pro Quadratmeter :
(Private Eigenmessungen)
1 mm Niederschlag entspricht 1 l Wasser pro m². Dieses dringt – je nach Bodenart – etwa 1 cm weit ein. Wer die Wurzeln in 15 cm Tiefe versorgen will, muss also 15 l ausbringen, das sind 1,5 Gießkannen je m².