Startseite

Herzlich willkommen beim Obst-
und Gartenbauverein Gernlinden

Wer einen Garten bepflanzt hat, spürt, dass er der Welt Gutes getan hat.
(Charles Dudley Warner/ Schriftsteller)
Beachten Sie bitte unsere Termine im Jahresprogramm, diese finden Sie auf der Seite „Aktivitäten“
OGV-Stammtisch in der Sportgaststätte-Gernlinden.
Der nächste Garten-Stammtisch ist am Mittwoch den 9. Oktober 2019 um 19:30 Uhr.
Alle Interessierten sind dazu herzlich willkommen.

Zweitages- Radltour vom 7. und 8. September. Die Tour führt von Oberammergau über Peißenberg, folgend der Ammer-Amper, zurück nach Gernlinden. 
weiterlesen –>. pdf Bericht zum Radlausflug von Oberammergau, entlang an Ammer – Amper nach Gernlindenn

Besuch der Landesgartenschau in Wassertrüdingen am 9.August 2019
weiterlesen –> pdf Reisebericht Landesgartenschau Wassertrüdigen 9. August2019 

Bericht der OGV-Reise nach Tulln und Wien vom  27.  bis 30. Juni 2019:
weiterlesen –>  pdf. Reisebericht Garten Tull und Wien Juni 2019

Interessante Daten des Umweltbundesamtes:   Mit dem Mehrwegbecher für eine saubere Umwelt
weiterlesen –> pdf. _Einweggetränkebecher
Gartenarbeiten im September:     

(In Anlehnung an: LOGL-Gartenkalender & naturimgarten.at)

Der Buchsbaumzünsler
Je früher Sie den Schädling in ihrem Buchsbaum entdecken, desto besser ist es. Die Raupen des Buchsbaumzünslers treten meist gegen Ende April auf, aber auch noch im Oktober – deswegen sollten sich Hobbygärtner ihre Buchsbäumchen oder -hecken stets ganz genau ansehen.
weiterlesen –>pdf  Buchsbaumzünsler

Rosen
Der Herbst ist bekanntlich eine günstige Pflanzzeit für Rosen. Wer jetzt nach neuen Sorten Ausschau hält, sollte insbesondere auf die Anfälligkeit gegenüber Krankheiten und Schädlingen achten. Aber achten Sie auch bitte unbedingt darauf, dass es angefüllte Blüten werden. Das ist für die Insektenwelt notwendig, damit sie an die Pollen und den Nektar herankommen.

Gemüseaussaaten        
Im September können folgende Gemüsearten für die Überwinterung ausgesät werden: Frühlingszwiebeln, Feldsalat , Spinat, Petersilie, Löffelkraut, Winterkopfsalat, Schwarzwurzel, Spitzkohl, Winterwirsing, Winterkresse und Kümmel,

Haselnüsse ernten
Wenn Sie einen Wintervorrat an Haselnüssen anlegen wollen, dürfen Sie nur reife Früchte durch Schütteln ernten. Vorzeitig geerntete Früchte schrumpfen und sind nicht haltbar. Entfernen Sie die Fruchthüllen und trocknen Sie die Nüsse locker ausgebreitet an einem warmen Ort.

Gurken und Tomaten ausreichend wässern         
Vergessen Sie auch nicht, bei Trockenheit die Gurken und die Tomaten täglich ausreichend zu gießen und immer nur im Wurzelbereich gießen, nicht über die Pflanzenblätter gießen.

Brombeeren 
Im August und Anfang September ist der Höhepunkt der Brombeerernte. Lassen Sie die Früchte gut ausreifen, sodass sie bereits weich werden und sich leicht vom Kelch lösen lassen. Dann müssen die Früchte aber rasch verbraucht bzw. verarbeitet werden!

Zucchini rechtzeitig ernten
Achten Sie darauf, dass Sie die Zucchini rechtzeitig ernten, bevor sie zu groß werden. Die Früchte sollte man gegart und nicht roh verzehren, da sie einen Stoff enthalten, der Magen- und Darmprobleme verursacht. Erhitzen macht den Inhaltsstoff unschädlich. Übrigens: Auch die Blüten der Zucchinipflanzen sind essbar!

Grundsätzliches zum Gießen
Verwenden Sie zum Gießen möglichst abgestandenes Wasser und gießen Sie bevorzugt morgens, damit die Pflanzen schnell wieder abtrocknen können. Regenwassernutzung ist anzustreben, da Leitungswasser oft zu kalkhaltig für die Pflanzen ist. Besser ist es, nicht zu oft, dafür aber durchdringend zu wässern. Bitte nach dem Gießen kein Wasser im Untersetzer stehen lassen.
Siehe hierzu auch unter Gartentipps „Sinnvolle Gartenbewässerung „

Immergrüne Gehölze pflanzen
Jetzt ist ein günstiger Zeitpunkt, immergrüne Gehölze zu pflanzen oder zu verpflanzen, damit sie vor dem Winter noch ausreichend Wasser aufnehmen können. Die Wurzelballen dürfen während der warmen Zeit nicht austrocknen – also bei Bedarf kräftig gießen!

Nützlinge im Garten fördern
Nützlinge wie Marienkäfer, Florfliegen, Schlupfwespen und Schwebfliegen sind bei der Kontrolle von Schädlingen im Garten bedeutsam. Jeder kann auch selbst im eigenen Garten einen Beitrag zur Förderung der Artenvielfalt leisten:
weiterlesen –>pdf. _Bienenfreundlicher Garten

Sommerschnittmaßnahmen an Obstbäumen
Mit den Sommerschnittmaßnahmen hat man die Möglichkeit, Fehler des letztjährigen Winterschnittes bzw. des Baumaufbaues elegant zu korrigieren und akuten Fehlentwicklungen entgegenzuwirken. Gleichzeitig können stark wachsende Bäume beruhigt werden. Der Sommerschnitt kann bei allen stark wachsenden Baum- und Strauchobstarten angewendet werden. Ausnahmen: Kein Sommerschnitt bei zu schwachem Wachstum, kein Sommerschnitt bei hoher Sonneneinstrahlung und Hitze – Sonnenbrandgefahr!
Vom OGV werden Baumschnittmaßnahmen angeboten, bitte treten Sie dazu mit uns in Verbindung.

Obstbaumschnitt an empfindlichen Sorten
Empfindliche Obstarten wie Aprikosen oder Pfirsiche können nach der Ernte sofort geschnitten werden. Durch den frühen Schnitt werden die verbleibenden Knospen besser belichtet und entwickeln sich so gut für das nächste Jahr.

Stark blutende Bäume schneiden
Bis etwa Mitte September kann man noch stark blutende Bäume wie die Walnuss schneiden. Würde man sie im Frühjahr schneiden, wenn sie voll im Saftfluss steht, kann das zu einer Schwächung des Baumes aufgrund des starken Wasserverlustes führen. Außerdem ist die Wundverheilung jetzt noch besser.

Blumenwiesen aussäen  
Eine Blumenwiese bietet Lebensraum für zahlreiche Insekten. Wenn Sie die Mischung aus Gräsern und Kräutern bereits im September aussäen, trägt die Wiese im kommenden Jahr schon einen prächtigen Blütenflor. Die Gräser werden je nach Wetterlage zum größten Teil noch keimen, die Samen der Blumen und Kräuter überwintern dagegen im Boden und keimen erst im kommenden Frühjahr. Verzichten Sie auf eine Stickstoffdüngung, da die Artenvielfalt auf einem mageren Boden am größten ist.

Kaffeesatz gehört auf den Kompost
Kaffeesatz gehört nicht in den Mülleimer, sondern auf den Kompost. Er lockt Regenwürmer an, die den organischen Abfall in wertvollen Humus verwandeln. Tipp: Blumenerde wird lockerer, wenn man sie mit etwas Kaffeesatz vermischt.

 

Weitere nützliche Informationen finden Sie auf der Seite „OGV-Gartentipps“.
Schauen Sie rein und empfehlen Sie uns weiter!
 Vorschau auf interessante Ausstellungen und Führungen:
 Botanischer Garten München – Nymphenburg:
Hier noch ein paar sicherlich interessante Führungen im Botanischen Garten München
 (weitere Veranstaltungs-Termine siehe unter“ LINKS“ )

Programm der jeweiligen Führungen und Ausstellungs – Highlights siehe unter „Links“ Botanischer Garten München

Große Pilzausstellung

Freitag 13.  bis Sonntag 15. September
Hunderte von frischen Pilzen in der Winterhalle, mit Pilzberatung durch Mitglieder des Vereins für Pilzkunde München e.V. und Angeboten für Kinder (z.B. Pilz-Quiz)
Der Besuch der Ausstellung ist im Eintrittspreis enthalten: Tageskarte 6,50 €, ermäßigt 4,50 €

Veranstaltung im Forstlichen Versuchsgarten Grafrath:
Literarische Waldwanderung – Herbstgedichte

Samstag, 21. September, 14.00–16.00 Uhr
Der Wald im Herbst hat viele Dichter der verschiedensten Epochen zum Schreiben angeregt. Bei einem gemeinsamen Waldspaziergang hören Sie ausgewählte Werke. Ein Gedicht für Ohren und Augen!
Leitung: Olaf Schmidt (Präsident der LWF)
Unkostenbeitrag: kostenlos
Anmeldung: nicht erforderlich

Pilzausstellung
Samstag/Sonntag, 28./29. September, 13.00–17.00 Uhr
Erleben Sie die Vielfalt der Pilze des Versuchsgartens und der nahen Umgebung anhand beschrifteter Frischexemplare. Darüber hinaus finden Sie zahlreiche Informationen zu den Themen Ökologie und Verbraucherschutz.
Unser Pilzkundler und Biologe Martin Piepenburg steht Ihnen in dieser Zeit für Ihre Fragen gerne zur Verfügung.
Leitung: Martin Piepenburg (Biologe)
Unkostenbeitrag: kostenlos
Anmeldung: nicht erforderlich

Weitere Veranstaltungen siehe unter „Links“

 


Sonnenaufgang –  Sonnenuntergang   München — September 2019
Quelle:  sunrise-and-sunset
                                               1. 
September            31. September           
Sonnenaufgang                 6:33 Uhr                     7:13 Uhr               
Sonnenuntergang          19:56 Uhr                  18:56Uhr              
Tageslänge                          13:22  Std.                 11:42 Std.

 

Die für Gernlinden-Nord gemessene Niederschlagsmenge je Monat, in Liter pro Quadratmeter :
(Private Eigenmessungen)