Startseite

Herzlich willkommen beim Obst-
und Gartenbauverein Gernlinden

Wer einen Garten bepflanzt hat, spürt, dass er der Welt Gutes getan hat.
(Charles Dudley Warner/ Schriftsteller)
Beachten Sie bitte unsere Termine im Jahresprogramm, diese finden Sie auf der Seite „Aktivitäten“
OGV-Stammtisch in der Sportgaststätte-Gernlinden.
Achtung: Ab sofort findet  der Garten-Stammtisch an jedem 2. Mittwoch  des Monats, ab 19;30 Uhr statt!
Der nächste Garten-Stammtisch ist am Mittwoch den 14. August 2019 um 19:30 Uhr.
Diesmal wieder in der Sportgaststätte „bei Ilja“
Alle Interessierten sind dazu herzlich willkommen.
Bericht der OGV-Reise nach Tulln und Wien vom  27.  bis 30. Juni 2019:
weiterlesen –>  pdf. Reisebericht Garten Tull und Wien Juni 2019
Die Fahrt zur  Landesgartenausstellung in Wassertrüdingen ist leider bereits ausgebucht!
Es sind keine weiteren Anmeldungen für die gemeinsame Fahrt möglich.
Reiseablauf nach Wassertrüdigen zur Landesgartenschau am 9. August 2019
weiterlesen –> pdf.
 Ausflug des OGV nach Wassertrüdingen
Interessante Daten des Umweltbundesamtes:   Mit dem Mehrwegbecher für eine saubere Umwelt
weiterlesen –> pdf. _Einweggetränkebecher
Gartenarbeiten im Juli:     

(In Anlehnung an: LOGL-Gartenkalender & naturimgarten.at)

Der Buchsbaumzünsler
Je früher Sie den Schädling in ihrem Buchsbaum entdecken, desto besser ist es. Die Raupen des Buchsbaumzünslers treten meist gegen Ende April auf, aber auch noch im Oktober – deswegen sollten sich Hobbygärtner ihre Buchsbäumchen oder -hecken stets ganz genau ansehen.
weiterlesen –>pdf  Buchsbaumzünsler

Gurken ausreichend wässern         
Vergessen Sie nicht, bei Trockenheit die Gurken ausreichend zu gießen, da sie sonst einen bitteren Geschmack bekommen können.

Zucchini rechtzeitig ernten
Achten Sie darauf, dass Sie die Zucchini rechtzeitig ernten, bevor sie zu groß werden. Die Früchte sollte man gegart und nicht roh verzehren, da sie einen Stoff enthalten, der Magen- und Darmprobleme verursacht. Erhitzen macht den Inhaltsstoff unschädlich. Übrigens: Auch die Blüten der Zucchinipflanzen sind essbar!

Zweijährige Sommerblumen aussäen
Der Juli ist ein idealer Zeitpunkt, um zweijährige Sommerblumen wie Gänseblümchen, Stiefmütterchen und Vergissmeinnicht auszusäen. Wichtig ist, dass die Aussaatflächen bis zur Keimung beschattet und gleichmäßig feucht gehalten werden.

Nützlinge im Garten fördern
Nützlinge wie Marienkäfer, Florfliegen, Schlupfwespen und Schwebfliegen sind bei der Kontrolle von Schädlingen im Garten bedeutsam. Jeder kann auch selbst im eigenen Garten einen Beitrag zur Förderung der Artenvielfalt leisten:
weiterlesen –>pdf. _Bienenfreundlicher Garten

Erziehungsschnitt an Jungbäumen
Jetzt können Korrekturmaßnahmen an jungen Bäumen ausgeführt werden. Ungünstige und zu steil stehende Konkurrenztriebe im Kopfbereich werden ausgerissen (Juniriss).

Sommerschnittmaßnahmen an Obstbäumen
Mit den Sommerschnittmaßnahmen hat man die Möglichkeit, Fehler des letztjährigen Winterschnittes bzw. des Baumaufbaues elegant zu korrigieren und akuten Fehlentwicklungen entgegenzuwirken. Gleichzeitig können stark wachsende Bäume beruhigt werden. Der Sommerschnitt kann bei allen stark wachsenden Baum- und Strauchobstarten angewendet werden. Ausnahmen: Kein Sommerschnitt bei zu schwachem Wachstum, kein Sommerschnitt bei hoher Sonneneinstrahlung und Hitze – Sonnenbrandgefahr!

Obstbaumschnitt an empfindlichen Sorten
Empfindliche Obstarten wie Aprikosen oder Pfirsiche können nach der Ernte geschnitten werden. Durch den frühen Schnitt werden die verbleibenden Knospen besser belichtet und entwickeln sich so gut für das nächste Jahr.

Schneckenversteck aufstöbern
Unter den Polstern von Steingartenpflanzen und zwischen Stauden verkriechen sich gerne Schnecken. Daher sollten Sie ab und zu auch dort kontrollieren und die schleimigen Plagegeister absammeln.

Algen im Gartenteich  
Die Bildung von Grünalgen in neu angelegten Gartenteichen und bei starker Erwärmung ist normal. Treten jedoch Blaualgen und Fadenalgen auf, lässt dies auf einen Nährstoffüberschuss und zu wenig Sauerstoff im Wasser schließen. Abhilfe schaffen Unterwasserpflanzen wie Hornkraut, Laichkraut und Krebsschere, da sie Sauerstoff produzieren. Das Abfischen der Algen und abgestorbener Pflanzenreste mit einem Kescher sowie reduziertes Füttern der Fische bringen den Nährstoffhaushalt wieder ins Gleichgewicht.

Grundsätzliches zum Gießen
Verwenden Sie zum Gießen möglichst abgestandenes Wasser und gießen Sie bevorzugt morgens, damit die Pflanzen schnell wieder abtrocknen können. Regenwassernutzung ist anzustreben, da Leitungswasser oft zu kalkhaltig für die Pflanzen ist. Besser ist es, nicht zu oft, dafür aber durchdringend zu wässern. Bitte nach dem Gießen kein Wasser im Untersetzer stehen lassen.
Siehe hierzu auch unter Gartentipps „Sinnvolle Gartenbewässerung „

Weinreben schneiden
 Triebe der Weinreben anheften: Entfernen Sie bei dieser Gelegenheit die Triebspitzen, indem Sie oberhalb des letzten Blütenstandes drei Blätter stehen lassen. Blütenlose Ranken behalten etwa sieben Blätter.
Keinesfalls in das verholzte Geäst schneiden, da diese sonst „ausbluten“ würden. 

Kaffeesatz gehört auf den Kompost
Kaffeesatz gehört nicht in den Mülleimer, sondern auf den Kompost. Er lockt Regenwürmer an, die den organischen Abfall in wertvollen Humus verwandeln. Tipp: Blumenerde wird lockerer, wenn man sie mit etwas Kaffeesatz vermischt.

 

Weitere nützliche Informationen finden Sie auf der Seite „OGV-Gartentipps“.
Schauen Sie rein und empfehlen Sie uns weiter!
 Vorschau auf interessante Ausstellungen und Führungen:
 Botanischer Garten München – Nymphenburg
Hier noch ein paar sicherlich interessante Führungen im Botanischen Garten München
 (weitere Veranstaltungs-Termine siehe unter“ LINKS“ )

Programm der jeweiligen Führungen und Ausstellungs – Highlights siehe unter „Links“ Botanischer Garten München

Königskerze und Johanniskraut – Sommerkräuter und ihre Traditionen

Sonntag, 28. Juli
Führung mit Frau Dipl.-Biol. Gertraud Beck
Treffpunkt: 10 Uhr vor dem Gewächshauseingang
Teilnahmeentgelt: 3 € pro Person, bei Frau Beck zu entrichten; Teilnehmerzahl begrenzt auf etwa 25 Personen.

Veranstaltung im Forstlichen Versuchsgarten Grafrath
Vorschau August:

Spätsommerliche Kräuterwanderung im Forstlichen Versuchsgarten Grafrath

Sonntag, 11. August, 14.00 Uhr
Was hat es eigentlich mit der Kräuterweihe auf sich und welche Kräuter werden dazu traditionell verwendet? Bei einem Rundgang durch den Garten entdecken wir Kulinarisches, Kulturelles und Medizinisches zu den Wildkräutern des Spätsommers.

 

Mitbringen: festes Schuhwerk
Leitung: Martin Piepenburg (Biologe)
Unkostenbeitrag: kostenlos
Anmeldung: nicht erforderlich

Weitere Veranstaltungen siehe unter „Links“

 


Sonnenaufgang –  Sonnenuntergang   München — Juli 2019                     
                                                 1. 
Juli                          31. Juli           
Sonnenaufgang                 5:18 Uhr                     5:48 Uhr               
Sonnenuntergang          21:16 Uhr                  20:50Uhr              
Tageslänge                          15:57  Std.                 15:01 Std.

 

Die für Gernlinden-Nord gemessene Niederschlagsmenge je Monat, in Liter pro Quadratmeter :
(Private Eigenmessungen)